FAQ

WAS IST AUTOGENES TRAINING?

AT ist aus der Hypnose entstanden und eine „selbständig erzeugte Entspannungstechnik“. Die Wirkung ist durch verschiedene wissenschaftliche Studien eindrücklich belegt, im Bereich der Prävention, wie auch der Heilung. Jeder kann bereits nach mehreren Wochen Training sein ganzes Leben lang davon profitieren.

WAS IST DIE MST-BEWEGUNGSLEHRE?

Entstanden als begleitende Übungen aus der Manuellen Schmerztherapie® umfasst die MST-Bewegungslehre ein grosses Repertoire an Dehnungs- und Kräftigungsübungen sowie Ablaufformen, die es Ihnen ermöglichen, in vielen verschiedenen Arten Ihr grosses Wohlfühlpotential zu finden.

Sportliche Fitness ist keine Voraussetzung.

WAS BEWIRKT DAS AUTOGENE TRAINING?

Autogenes Training ist eine bewährte Entspannungsmethode, um innert kurzer Zeit zur Ruhe zu kommen und Kraft zu tanken. Die Muskeln und das gesamte Nervensystem werden durch Konzentration und bewusstes Loslassen entspannt und regenerieren sich. Eigene Stressmechanismen können erkannt und wirkungsvoll unterbrochen werden. Das Autogene Training erfordert keine Hilfsmittel und kann überall und jederzeit angewendet werden.

Dieser therapeutisch wertvolle Zustand ist sehr einfach und in kurzer Zeit erlernbar. Dabei wird speziell das vegetative Nervensystem schnell und zuverlässig entspannt. Der Trainierende versetzt sich hierzu in einen erholsamen, schlafähnlichen Zustand, bleibt dabei aber bei vollkommen wachem Bewusstsein. Die Methode funktioniert wie ein Code, welcher uns den Zugang zum Unterbewusstsein ermöglicht. In diesem Zustand können wir mit Hilfe von Bildern und Autosuggestionen (positiv formulierte Formeln), psychische Vorgänge bei uns verändern und damit Einfluss auf unseren Körper und unser Verhalten nehmen.

WAS BEWIRKEN DIE ÜBUNGEN DER MST-BEWEGUNGSLEHRE?

Mit den Übungen wird Ihre Freude geweckt, mit Ihrem Körper zu arbeiten, die Energie Ihrer neu aktivierten Muskeln zu spüren, befreiende Übungsabläufe für die ganze Muskulatur einzuüben und durchzuführen.

Durch das Auflösen der tiefliegenden Muskelverspannungen können Sie die Energie wieder fliessen lassen, positive Spannkraft in den Körper zurück bringen und Schmerzen reduzieren und/oder auflösen.

In herausfordernden Situationen wirkt jede Form der Körperarbeit unterstützend. Sie fördert die Wahrnehmung Ihres Körpers und Ihrer Gefühle und bietet Ihnen eine Insel der Stille und Verbundenheit mit Ihnen selbst. Sie fühlen sich danach geerdet, entspannt und gestärkt.

WAS BRINGT MIR AUTOGENES TRAINING?

Mit dem Autogenen Training haben Sie ein Werkzeug in der Hand, mit welchem Sie jederzeit und an jedem Ort schlagartig entspannen und jede Situation gelassener angehen können. Zudem ist AT ein wunderbares Instrument, um an sich selber zu arbeiten und Probleme anzugehen. Mit Autogenem Training haben Sie Zugang zu Ihrer eigenen inneren Oase, um Energie zu tanken.

Autogenes Training ist der Schlüssel zu unserer inneren Apotheke, denn Gesundheit und Heilung beginnt im Kopf und genau hier setzt das Autogene Training an.

Da das Autogene Training in Ihrem Unterbewusstsein stattfindet, sind die Möglichkeiten, die Sie mit der Methode haben, schier endlos. Sie können zum Beispiel:

Auf körperlicher Ebene:
Herz- Kreislauf Beschwerden
Asthma
Chronische Kopfschmerzen und Migräne
Chronische Magen-Darm Störungen

Auf geistiger Ebene:
Schlafstörungen
Stress
Ängste
Konzentrationsschwäche
Innere Anspannung und Nervosität
Gedankenkarussell
Burnout
Depression

  • auf Stress gelassener reagieren
  • die Zellalterung verlangsamen
  • sich 7x rascher erholen als im Schlaf
  • den Blutdruck senken
  • die Verdauung optimieren
  • besser Ein- und Durchschlafen und erholt aufwachen
  • die Zellgesundheit positiv beeinflussen
  • ihre Psyche stärken und Ihre Bedürfnisse erkennen
  • Schmerzen verringern
  • Ihr Idealgewicht erreichen
  • Suchtgewohnheiten günstig beeinflussen oder aufgeben
  • Ihr Entscheidungsvermögen verbessern
  • Lebensziele gestalten
  • Einen entspannteren Umgang mit Ängsten und Phobien lernen
  • Ihre Konzentrationsfähigkeit verbessern
  • Sportliche Resultate verbessern
  • Ihr Selbstwertgefühl steigern
  • Die Funktionen Ihrer Organe des Immunsystems verbessern
  • Partnerschaft und Beziehungen verbessern
  • Sich schneller regenerieren
  • Körperlich und psychisch widerstandsfähiger werden
  • Persönlichkeitsstärkung im privaten und geschäftlichen Bereich
  • Leistungssteigerung im Sport
  • Prüfungsvorbereitung
  • Fokussierung auf Lebensziele
  • Gelassener und bewusster durch’s Leben gehen

WARUM KANN MIR AUTOGENES TRAINING HELFEN IN MEINEM LEBEN?

Um durch die ständigen Einflüsse um uns die Übersicht und den Blick für die wirklich wichtigen Dinge im Leben und auf dieser Erde zu behalten, benötigen wir Unterstützung: Freunde, die zuhören, Zeit für Stille und Zeit für uns selbst. Denn dort ist der Ort, wo wir Kraft tanken, Glück finden und Energie speichern können, um den Herausforderungen des täglichen Lebens bewusst, mit allen Sinnen und mit innerer Stärke begegnen zu können. So können wir unser Leben freudvoll meistern, Verantwortung übernehmen und somit unser Glück steuern.

Um dies tun zu können und die Kraft zu spüren, die in uns allen steckt, damit zu arbeiten und im Leben da hinzukommen, wo wir hinmöchten, müssen wir an unser Unterbewusstsein andocken, damit wir im Bewusstsein entsprechend reagieren können. Autogenes Training kann genau so eine wunderbare Unterstützung sein, denn es hilft uns, unsere Gedanken besser zu steuern und hat zudem den immensen Vorteil, dass wir nach der Lernphase stets und überall ein Mittel zur Verfügung haben, uns selbst zu helfen!

WAS BRINGT MIR AUTOGENES TRAINING FÜR MEINE GESUNDHEIT?

Die Schulmedizin gewichtet Stress zunehmend als wichtigen Faktor bei der Entstehung von Krankheiten. Dem können wir mit AT bewusst entgegenwirken, indem wir die Stresswahrnehmung regulieren und dadurch die Stressreaktionen dämpfen. Mit AT steht uns ein Mittel zur Verfügung, die Reaktionen unseres Körpers zu kontrollieren. Bilder im Kopf können Schmerzen verstärken oder verringern und genau hier setzt das Autogene Training an.

WAS KANN ICH NACH DEM KURS?

Das Ziel nach dem Grundkurs ist, dass Sie die Mechanismen des Autogenen Trainings verstehen und erfahren haben und dass Sie die 6 Stufen der Grundstufe selbständig anwenden können. Ebenfalls beherrschen Sie den „bedingten Reflex“, der für eine erfolgreiche Anwendung von zentraler Bedeutung ist.

WAS SIND DIE VORAUSSETZUNGEN, UM AUTOGENES TRAINING ZU ERLERNEN?

Sie sollten den Willen haben, an sich zu arbeiten, Probleme und Widerstände anzuschauen und anzugehen. Je besser wir uns selbst verstehen, desto besser verstehen wir unsere Mitmenschen und die Welt.

WIE MACHT MAN AUTOGENES TRAINING?

Mit Autogenem Training erreicht man über die eigene Vorstellung (Autosuggestion) mit Bildern und Formeln die Entspannung über den Körper. Dazu nimmt man eine exakt angeleitete Haltung im Sitzen ein, konzentriert sich auf den Körper und dann auf die Gedanken, welche mit Bildern verbunden sind. Wie man das genau macht, lernen Sie in meinem Kurs.

WIE GROSS IST MEIN AUFWAND, UM AT ZU LERNEN?

Mit täglich 10 – 15 Minuten üben haben Sie jederzeit ein hochwirksames Mittel verfügbar, um Stresssituationen gelassener zu begegnen, selbstbewusster und ausgeglichener zu werden und Ihre Lebensqualität und Leistungen zu verbessern. damit diese im Unterbewusstsein als Reflex abgespeichert werden können. Im Autogenen Training verknüpfen wir sogenannte „Autosuggestionsformeln“ mit einer Visualisation und speichern diese Kombination in unserem Unterbewusstsein ab. Diese kann später in der Anwendungsphase innert kürzester Zeit abgerufen werden.

Mit der Kurzversion der Entspannungs-Formeln kann der Körper innerhalb von 1 Minute in einen äusserst tiefen Entspannungszustand versetzt werden. In diesem Zustand können wir:

Stress abbauen (überall und jederzeit)
- Persönliche Autosuggestionen (Mittelstufe des ATs) einprogrammieren
- Das katathyme Bilderleben nutzen (Oberstufe des Autogenen Trainings)

WIE LANGE DAUERT ES, BIS ICH DAS AT BEHERRSCHE?

Üben ist das A und O, wie so oft im Leben. Nach 2 – 3 Wochen werden Sie schon gute Resultate erzielen, Sie können Ihre Gefühle im Körper und im Geist wahrnehmen und Sie haben erste Erfahrungen gemacht mit der Bilderwelt, die für das Autogene Training essenziell ist.

WIE IST DAS AUTOGENE TRAINING AUFGEBAUT?

Das AT ist in zwei Phasen unterteilt: einer Lernphase und einer Anwendungsphase.
In der Grundstufe des Autogenen Trainings werden verschiedene Übungen aufbauend gelernt, die dann später zu einer einzigen Übung zusammengefasst werden. Jede der Übungen hat ihre eigene Wirkung auf den Körper bzw. auf die Entspannung.
Im tiefen Entspannungszustand können wir auf unser Unterbewusstsein einwirken, negative Gedankenmuster auslöschen und durch neue, positive ersetzen. Mit der Technik des Autogenen Trainings haben wir den Code in der Hand, um unser Unterbewusstsein nach unseren Vorstellungen umzuprogrammieren.

In der Lernphase erlernen die Teilnehmenden die Grundlagen der Entspannung. Diese ist Voraussetzung für die Anwendungsphase. Die Lernphase dauert in der Regel 6 – 8 Wochen und kann praktisch von jedem Menschen erlernt werden.

IST AUTOGENES TRAINING KRANKENKASSEN-ANERKANNT?

Ja. Wissenschaftlich ist die Wirkung von Autogenem Training seit langem bewiesen. Darum wird Autogenes Training von einigen Krankenkassen von der Zusatzversicherung übernommen. Ich bin dazu beim Krankenkassen-Verband EMR anerkannt. Erkundigen Sie sich vorgängig, ob und in welchem Umfang Ihre Krankenkasse die Leistungen übernimmt. Gegebenenfalls kann ich Ihnen einen Rückforderungsbeleg für Ihre Kasse ausstellen.

WAS MUSS ICH ZUM KURS MITBRINGEN?

Alles, was Sie für den Kurs benötigen, wird zur Verfügung gestellt. Es ist von Vorteil, nicht zu beengende Kleidung zu tragen.